Fangplatz.de: Einfach erfolgreich angeln.

Stippermesse Bremen hört auf!

von fangplatz.de in Matchangeln13. Jan. 2022

Die Stippermesse in Bremen war eine Institution und zugleich ein Sinnbild, wie etwas aus einer Szene entstehen kann. Doch jetzt ist Schluss!

Seit nun fast 20 Jahren organisieren Susanne und Heinz Hölblinger die Messe. Begonnen hatte alles in einer Schule, dann ging es in eine Sporthalle und endete in einer der Bremer Messehallen. Der Grund für einen Umzug war immer das stetig wachsende Angebot, der mangelnde Ausstellungsplatz und die steigenden Besucherzahlen. Am Anfang brachten wir uns unsere Brote und Heißgetränke noch selbst mit und am Ende saßen wir im Kaffee oder standen am Würstchenstand. Kurz: Die Stippermesse war für alle Beteiligten eine Erfolgsgeschichte.

Natürlich rieb man sich etwas an ihr, versuchte Konkurrenzangebote zu schaffen. Doch die Stippermesse in Bremen blieb das Original und erfreute sich sagenhafter Beliebtheit bei den Szenegrößen. Doch Corona, die ständig wechselnden Auflagen und die damit verbundene finanzielle Unsicherheit für die privaten Organisatoren machten der Stippermesse jetzt den Gar aus!

Fangplatz.de war von der ersten Minute dabei. Wir erinnern uns an einmalige Aufsichtsnächte, in denen wir die ganze Messe mit den tollen neuen Produkten ganz für uns hatten. Was gab es für einen Stipper schöneres?!
Aber auch internationale Angler wie z.B. Bob Nudd und Alan Scotthorne  aus England waren dabei. Von den Top-Anglern aus Deutschland mal ganz zu schweigen. Denn mit der Messe wuchsen auch die deutschen Erfolge: Weltmeister im Posenangeln, Weltmeister im Feedern, etliche internationale Podestplätze bei WM, EM und englischen Top-Events.

Das alles zeigt und beweist: Eine Szene braucht einen Kern. Das war die Stippermesse in Bremen und sie war zugleich ein Treffpunkt zum Jahresstart, auf dem viel gekauft, besprochen und ausgetauscht wurde – eigentlich unverzichtbar!

Susanne und Heinz, macht nach Corona bitte einen Neustart, denn die Szene braucht das! Eventuell draußen, etwas kleiner und in Zelten? Irgendwie muss man dem Virus doch entrinnen können. Liebe Firmen, ihr habt über Jahre sehr gute Geschäfte in Bremen gemacht. Es ist an der Zeit, ein wenig an die Stippermesse zurückzugeben. ;)


Bis dahin schwelgen wir in der Vergangenheit.

Stippermesse im Jahr 2004

Stippermesse Bremen 2006: Umzug in die Turnhalle

Stippermesse 2009 in den Bremer Messehallen

Die Stippermesse zieht in die Bremer Messehallen um und fangplatz.de war mit dabei.

Der erste Pole-Rutenteststand 2002.

Dir hat der Artikel gefallen?
Er ist übrigens kostenlos und ohne Werbung!
Jetzt kommst DU!
Jede Spende an "Nothilfe Ukraine - Deine Spende hilft von Deutschland Hilft" hilft und du bekommst eine Spendenquittung.

Jetzt spenden...Schon 1 EUR hilft

Informationen zur Spende und zur Bedienung

Fangplatz.de

Social Links