Fangplatz.de: Einfach erfolgreich angeln.

Begriffe im Angeln einfach erklärt

Erklärung: Knicklicht

optisches Hilfsmittel für das Nachtanglen, das in Verbindung mit einem Bissanzeiger eingesetzt wird. Ein Knicklicht besteht aus einem etwa vier Zentimeter langem Kunststoffröhrchen, das eine Chemikalie und ein weiteres Röhrchen aus dünnem Glas, wiederum gefüllt mit einer chemischen Substanz, enthält.

 

Biegt man das Knicklicht, so zerbricht das Glasröhrchen und die beiden Chemikalien mischen sich. Dabei entsteht als Reaktion ein gelblich-grünes Leuchten, das in der Dunkelheit weithin sichtbar ist. In erster Linie werden Knicklichter mit speziellen Posen (sogenannten Leucht- oder Knicklichtposen) benutzt.

 

Sie verfügen über eine hohle, abziehbare Antenne, in die das Knicklicht eingesetzt wird. Einige Angler befestigen Knicklichter auch an Rutenspitzen und Kletteraffen.

ZurückLexikon

Du möchtest einen Begriff vorschlagen?...

Vorschlag für Angellexikon

Information zum Datenschutz

Wir benötigen deinen Namen und E-Mailadresse um eventuell noch mal mit dir Kontakt wegen Fragen aufzunehmen. Deine persönlichen Daten werden nicht publiziert, an Dritte weiter gereicht und nach Ende unserer Kommunikation mit dir bei uns gelöscht. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Fangplatz.de

Social Links