Fangplatz.de: Einfach erfolgreich angeln.

Begriffe im Angeln einfach erklärt

Erklärung: Laichzeit

Termin der Fortpflanzung einer Fischart. In ihrer Laichzeit dürfen die meisten Fischarten nicht gefangen werden - sie genießen eine fischereirechtlich festgelegte Schonzeit, die die ungestörte Forpflanzung gewährleistet.

 

Bei den Laichzeiten unterscheidet man Spätherbst- und Winterlaicher (zum Beispiel Saiblinge, Bachforellen und Quappen), Frühjahrslaicher (zum Beispiel Äschen, Hechte und Zander), sowie Sommerlaicher (zum Beispiel Welse, Karpfen, Schleien und Rotaugen).

 

Laichzeiten einiger Fischarten des Süßwassers:

Äsche März - Mai

Aland April - Juni

Bachforelle Okt. - Jan.

Bachsaibling Okt. - März

Barbe Juni/Juli

Barsch April/Mai

Brassen Mai/Juni

Döbel April - Juni

Hecht Febr. - April

Karpfen Mai/Juni

Meerforelle Dez. - März

Quappe Dez. - Febr.

Rotauge April/Mai

Schleie Mai-Juli

Seeforelle Okt. - Dez.

Wels Mai/Juni

Zander April - Juni

ZurückLexikon

Du möchtest einen Begriff vorschlagen?...

Vorschlag für Angellexikon

Information zum Datenschutz

Wir benötigen deinen Namen und E-Mailadresse um eventuell noch mal mit dir Kontakt wegen Fragen aufzunehmen. Deine persönlichen Daten werden nicht publiziert, an Dritte weiter gereicht und nach Ende unserer Kommunikation mit dir bei uns gelöscht. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Fangplatz.de

Social Links