Fangplatz.de: Einfach erfolgreich angeln.

Begriffe im Angeln einfach erklärt

Erklärung: Landung

Vorgang, bei dem der Angler den ausgedrillten Fisch an Land oder ins Boot befördert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Hilfsmittel für die Landung eines Fisches: Am gebräuchlichsten ist ein Unterfangkescher, der auch in Spezial-Ausführungen für besondere Einsätze erhältlich ist (zum Beispiel Watkescher, Bootskescher). Fische, die aufgrund ihrer Größe oder anderer Umstände (hohe Bordwände) nicht zu keschern sind, werden meist mit einem Gaff gelandet (häufig beim Kutterangeln). Von vielen Hechtspezialisten wird die Handlandung praktiziert, die allerdings ein wenig Übung erfordert. Beim Brandungsangeln (zum Beispiel auf Dorsche) ist das sogenannte Stranden verbreitet. Dabei zieht der Angler den Fisch auf das flach auslaufende und (durch den Sand) weiche Ufer.

ZurückLexikon

Du möchtest einen Begriff vorschlagen?...

Vorschlag für Angellexikon

Information zum Datenschutz

Wir benötigen deinen Namen und E-Mailadresse um eventuell noch mal mit dir Kontakt wegen Fragen aufzunehmen. Deine persönlichen Daten werden nicht publiziert, an Dritte weiter gereicht und nach Ende unserer Kommunikation mit dir bei uns gelöscht. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Fangplatz.de

Social Links