Fangplatz.de: Einfach erfolgreich angeln.

Begriffe im Angeln einfach erklärt

Erklärung: Pödder

Köder zum Aalfang: auf einen Wollfaden werden mit Hilfe einer Ködernadel etwa 40 Tauwürmer gezogen und in mehreren Schlingen zusammengelegt, so dass ein dicker "Wurmring" entsteht. Dieser Ring wird an ein Grundblei geknotet, das am Ende der Hauptschnur befestigt ist.

 

Der Angler lässt den Pödder direkt unter der Rutenspitze (die Rute ist meist eine einfache Bambusstange) bis zum Grund absinken und zieht ihn bei einem Biss zügig nach oben. Die Zähne der Aale bleiben in den Wollfäden lange genug hängen, um die Fische aus dem Wasser ans Land beziehungsweise ins Boot heben zu können.

ZurückLexikon

Du möchtest einen Begriff vorschlagen?...

Vorschlag für Angellexikon

Information zum Datenschutz

Wir benötigen deinen Namen und E-Mailadresse um eventuell noch mal mit dir Kontakt wegen Fragen aufzunehmen. Deine persönlichen Daten werden nicht publiziert, an Dritte weiter gereicht und nach Ende unserer Kommunikation mit dir bei uns gelöscht. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Fangplatz.de

Social Links