Fangplatz.de: Einfach erfolgreich angeln.

Begriffe im Angeln einfach erklärt

Erklärung: Schonzeit

gesetzlich vorgeschriebene jährliche Zeitspanne, in der eine Fischart nicht beangelt werden darf. Geht ein Exemplar in der Schonzeit an den Haken, so muß der Fisch sofort und unter schonendster Behandlung in das Gewässer zurückgesetzt werden.

 

Der Sinn der Schonzeit ist es, der betreffenden Fischart eine ungestörte natürliche Vermehrung zu ermöglichen. Deshalb orientieren sich die Schonzeiten an den Laichzeiten der Fischarten.

 

Da Fischereirecht Ländersache ist, variieren die jeweiligen Schonzeiten von Bundesland zu Bundesland - dies liegt aber auch an geringfügigen geographischen Abweichungen im Laichverhalten der Fische. In vielen Angelvereinen ist es darüber hinaus üblich, die gesetzlich vorgeschriebenen Schonzeiten an den gepachteten Gewässern freiwillig zu verlängern, um einen größtmöglichen Schutz der Arten zu gewährleisten.

ZurückLexikon

Du möchtest einen Begriff vorschlagen?...

Vorschlag für Angellexikon

Information zum Datenschutz

Wir benötigen deinen Namen und E-Mailadresse um eventuell noch mal mit dir Kontakt wegen Fragen aufzunehmen. Deine persönlichen Daten werden nicht publiziert, an Dritte weiter gereicht und nach Ende unserer Kommunikation mit dir bei uns gelöscht. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Dir hat der Artikel gefallen?
Er ist übrigens kostenlos und ohne Werbung!
Jetzt kommst DU!
Jede Spende an "Nothilfe Ukraine - Deine Spende hilft von Deutschland Hilft" hilft und du bekommst eine Spendenquittung.

Jetzt spenden...Schon 1 EUR hilft

Informationen zur Spende und zur Bedienung

Fangplatz.de

Social Links