Fangplatz.de: Einfach erfolgreich angeln.

Begriffe im Angeln einfach erklärt

Erklärung: Schwimmblase

inneres Organ; dünnhäutige Blase, die im oberen Teil der Leibeshöhle fast aller Fische sitzt und mit Gas gefüllt ist. Dient als "Schwebeorgan", mit ihr passt der Fisch sein Gewicht dem Wasser an. Darüber hinaus dient sie zum Druckausgleich in verschiedenen Wassertiefen.

 

Das Gas im Inneren der Schwimmblase ist ein Gemisch aus Stickstoff, Sauerstoff und Kohlensäure. Die Fischlarven füllen ihre Schwimmblasen, indem sie zur Wasseroberfläche aufsteigen und Luft schnappen.

 

Bei Weißfischen ist die Schwimmblase stark eingeschnürt - man spricht von einer geteilten Schwimmblase. Sie ermöglicht eine Schrägstellung im Wasser, die die Nahrungsaufnahme am Grund oder an der Oberfläche erleichtert.

 

Fischarten, bei denen die Schwimmblase fehlt, sind unter anderem: Neunaugen, Mühlkoppen, Makrelen, Haie, Thune, Plattfische.

ZurückLexikon

Du möchtest einen Begriff vorschlagen?...

Vorschlag für Angellexikon

Information zum Datenschutz

Wir benötigen deinen Namen und E-Mailadresse um eventuell noch mal mit dir Kontakt wegen Fragen aufzunehmen. Deine persönlichen Daten werden nicht publiziert, an Dritte weiter gereicht und nach Ende unserer Kommunikation mit dir bei uns gelöscht. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Fangplatz.de

Social Links