Fangplatz.de: Einfach erfolgreich angeln.

Begriffe im Angeln einfach erklärt

Erklärung: Seitenlinie

Sinnesorgan bei Fischen, "Ferntastsinn". Die Seitenlinie besteht äußerlich sichtbar aus einer Reihe von winzigen Poren in den Schuppen des Fisches (pro Schuppe ein oder zwei Löcher), sie verläuft an den Flanken vom Kopf bis zur Schwanzwurzel.

 

In den Öffnungen befinden sich Sinneszellen, mit denen der Fisch selbst minimale Strömungen wahrnehmen kann. Das Seitenlinienorgan reagiert sehr empfindlich und funktioniert ähnlich wie ein Echolot. Lange bevor Hindernisse für den Fisch sichtbar sind, hat er sie mit Hilfe der Seitenline "ertastet". Sie dient also zur Orientierung (vor allem bei trübem Wasser und bei Dunkelheit) und als Warninstrument (zum Beispiel bei nahenden Raubfischen). Auch Bodenerschütterungen am Ufer können Fische über die Seitenlinie wahrnehmen.

ZurückLexikon

Du möchtest einen Begriff vorschlagen?...

Vorschlag für Angellexikon

Information zum Datenschutz

Wir benötigen deinen Namen und E-Mailadresse um eventuell noch mal mit dir Kontakt wegen Fragen aufzunehmen. Deine persönlichen Daten werden nicht publiziert, an Dritte weiter gereicht und nach Ende unserer Kommunikation mit dir bei uns gelöscht. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Fangplatz.de

Social Links