Fangplatz.de: Einfach erfolgreich angeln.

Begriffe im Angeln einfach erklärt

Erklärung: Strömungskante

Grenze zwischen zwei unterschiedlich starken Strömungen, die zum Beispiel entsteht, wenn ein kleines Nebengewässer in einen größeren Fluss einmündet. Fließt ein Fluss in einen See, entsteht ebenfalls eine Strömungskante, die mit ein wenig Übung gut zu erkennen ist: Direkt in der Einmündung drückt das Flusswasser einen trichterförmigen Strom in den See, der allmählich schwächer wird. Die Kante befindet sich an den Rändern dieses Trichters im Einmündungsbereich.

 

Strömungskanten sind meist ausgezeichnete Fangplätze, weil hier einerseits Nahrung angespült und aufgewirbelt wird, andererseits bieten sie auch Ruhezonen (zum Beispiel ausgewaschene Löcher am Gewässergrund), in denen die Fische ohne großen Energieverlust auf die Nahrung warten können.

ZurückLexikon

Du möchtest einen Begriff vorschlagen?...

Vorschlag für Angellexikon

Information zum Datenschutz

Wir benötigen deinen Namen und E-Mailadresse um eventuell noch mal mit dir Kontakt wegen Fragen aufzunehmen. Deine persönlichen Daten werden nicht publiziert, an Dritte weiter gereicht und nach Ende unserer Kommunikation mit dir bei uns gelöscht. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Fangplatz.de

Social Links